Modernes Zimmerhandwerk mit Tradition – dafür steht die Holzbau Vock GmbH aus Heppenheim. Bereits seit 75 Jahren ist das Familienunternehmen erfolgreich im Kreis Bergstraße aktiv – auch weil es sich immer wieder neu erfand. Am 8. Juli gratulierte die Handwerkskammer Kreis Bergstraße dem Unternehmen zu seinem Jubiläum.

75 Jahre Holzbau Vock

75 Jahre Holzbau Vock: Handwerkskammer Kreis Bergstraße ehrt unser Unternehmen

„Mit der Zeit zu gehen und die neusten Entwicklungen im Blick zu behalten, war schon immer ein Teil unseres Unternehmens“, erklärt Stefan Vock, der die Holzbau Vock GmbH in vierter Generation mit seinem Vater, Zimmermeister Volker Vock, führt. „Seit unserer Gründung in der Amtsgasse in Heppenheim vor 75 Jahren haben wir unser Angebot kontinuierlich erweitert und bieten heute nahezu alle Dienstleistungen rund ums Dach. Mit unserer modernen Abbundanlage zählen wir zudem zu den Vorreitern, wenn es darum geht, die Digitalisierung auch für das Handwerk zu nutzen und uns fit für die Zukunft zu machen“, so der studierte Bauingenieur und Zimmermann weiter.

Von der Handsäge zum digitalisierten Konstruktionsroboter

Bereits 1945 gründete Zimmermeister Georg Vock in der Amtsgasse, in einem der ältesten Fachwerkhäuser Heppenheims, den heutigen Betrieb. Angekurbelt durch die große Nachfrage in den Nachkriegsjahren wuchs das Unternehmen stetig: weitere Mitarbeiter wurden eingestellt und moderne Maschinen angeschafft. Als es in den 1950er Jahren in der kleinen Werkstatt zu eng wurde, zog das Unternehmen auf den größeren Zimmerplatz an den Streitstein am Rande Heppenheims. Dort übernahm den Betrieb 1972 Zimmermeister Kurt Vock, der bereits mit 14 Jahren bei seinem Vater in die Lehre ging. Auch unter seiner Führung baute das Geschäft nicht nur zahlreiche Dächer und Holzgewerke im Kreis Bergstraße, sondern ebenso sein Leistungsangebot stetig aus.

„Wie in vielen anderen Branchen, hat sich auch das Berufsbild des Zimmermanns deutlich gewandelt“, erklärt Volker Vock, der seit nunmehr 40 Jahren als Zimmermeister tätig ist. „Neben klassischen Zimmerarbeiten wie Dächer, Gauben oder Carports bieten wir unseren Kunden zum Beispiel Aufstockungen in Holzrahmenbauweise sowie nachhaltige Dämmung, moderne Dacheindeckungen und vieles mehr an – alles aus einer Hand. Dieses Komplettpaket zeichnet uns aus“, so Vock weiter.

Um das vielfältige Angebot umsetzen zu können, spielen ausreichend Platz, moderne Maschinen und vor allem qualifizierte Mitarbeiter eine zentrale Rolle. So zog die Holzbau Vock GmbH bereits 1981 in die Bürgermeister-Kunz-Straße, errichtete eine große Werkshalle, schaffte eigene Gerüste, Lkw und Kräne an und bildete kontinuierlich Nachwuchs aus.

„Als traditionsreicher Familienbetrieb legen wir seit Jahrzehnten großen Wert auf die Menschen, die mit uns arbeiten. Viele unserer Mitarbeiter haben bei uns gelernt und sind seitdem ein Teil unseres Unternehmens. Insgesamt haben wir bereits 50 Gesellen ausgebildet. Auch in Corona-Zeiten sind wieder zwei neue Lehrlinge im Team“, erklärt Stefan Vock. „Neben den Männern auf dem Dach sind aber auch schon immer starke Frauen aus der engeren Familie mit dabei, die das Geschäft vor allem im Büro und in der Buchhaltung am Laufen halten. Ohne sie würde es nicht funktionieren“, betont Volker Vock.

Seit 2017 wird das Team darüber hinaus von einer digitalisierten Abbundanlage unterstützt, die es ermöglicht, komplexe Konstruktionen und individuelle Kundenwünsche noch schneller und präziser umzusetzen.

Ein Unternehmen baut Stadtgeschichte

Mittlerweile blickt die Holzbau Vock GmbH auf unzählige Dächer im ganzen Kreisgebiet zurück. Neben Werken für Familien, Vereine, Institutionen und Unternehmen prägt ihre Arbeit nicht selten das Stadtbild von Heppenheim – seien es die Dächer auf der Starkenburg, der Dachstuhl des Rathauses sowie nahezu alle Gebäude auf dem Marktplatz: ob Liebigapotheke, Villa Boddin, Haus Nack oder das „Empanada“. Denn neben all der modernen Holzarbeit beherrscht das Unternehmen gleichzeitig die Jahrhunderte alte Kunst des Fachwerkbaus wie kein anderes in der Kreisstadt.

Erfolgreiches Handwerk ist Teamarbeit

Im Tagesgeschäft setzt die Holzbau Vock GmbH seit vielen Jahren auf die Fähigkeiten und Qualitätsprodukte verschiedener Partner. Mit einem „Tag der offenen Tür“ zum 75. Jubiläum wollte das Unternehmen mit ihnen feiern und den Bürgern einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen. „Corona hat uns leider einen Strich durch die Rechnung gemacht“, so Volker Vock. „Wir möchten uns daher an dieser Stelle gerne bei all unseren Kunden, Partnern und Lieferanten für das Vertrauen und die erfolgreiche Arbeit bedanken – und freuen uns auf die nächsten 75. Jahre.“